Archiv 2002 bis 2014

Im folgenden findet man chronologisch sortierte Berichte von früheren Aktivitäten von HELFEN MACHT SCHULE.

 

Inhaltsübersicht

  • HELFEN MACHT SCHULE Jahresrundbrief 2014
  • Tansania-Abend 2014
  • Adventsbasar der Kopernikusschule
  • Besuchsgruppe der Kopernikusschule in Tansania
  • Aktueller Gruss aus Kishumundu
  • Aufenthalt unseres Webmasters an der Kishumundu Sec. School
  • Stand der Bauarbeiten in Tansania
  • Jahreshauptversammlung 2014
  • Neuigkeiten aus Kishumundu (März 2014)
  • HELFEN MACHT SCHULE Jahresrundbrief 2013
  • Verkaufsstand auf dem Freigerichter Weihnachtsmarkt
  • Afrikakalender 2014 "Augenblicke"
  • Schülerprojekt über HELFEN MACHT SCHULE
  • Adventsbasar 2013 der Kopernikusschule
  • Informationsfahrten von HELFEN MACHT SCHULE-Mitgliedern im Oktober 2013
  • Zahngold schafft Bildungschancen
  • Öffentlicher Tansaniaabend am 27.9.2013
  • Jahrestreffen der Tansaniafahrer und Vereinsmitglieder im August 2013
  • Reisebericht in Bildern von den Tansania-Besuchern (Juli 2013)
  • Aktuelle Bilder der Baustelle des Jungenhauses
  • Aktuelle Ereignisse an der Kishumundu Secondary School (April und Juni 2013)
  • NEUSTART UNSERER INTERNETSEITEN AUF JIMDO.COM (Jan. 2013)
  • HELFEN MACHT SCHULE Jahresrundbrief 2012
  • Adventsbasar der Kopernikusschule im November 2012
  • Deutscher Schülerbesuch in Tansania im Herbst 2012
  • Moshi-Blog und Bildmaterial von Dr. Bauer über seine freiwillige Lehrertätigkeit an der Kishumundu Secondary School in den Sommerferien 2012
  • Erfahrungsbericht zweier Schülerinnen von der Tansaniafahrt 2010
  • Videoberichte von der Tansaniafahrt 2010
  • VEREINSGRÜNDUNG 2002

Teilen Sie diese Seite mit jemanden:

2014

Jahresrundbrief 2014

Der Jahresrundbrief 2014 gibt eine rückblickende Zusammenfassung über die Ereignisse im Verein HELFEN MACHT SCHULE und seinen tansanischen Partnerschulen.

HELFEN MACHT SCHULE Jahresrundbrief 2014
Jahresendbrief 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 346.0 KB

Tansania-Abend 2014

Am 12.12.2014 berichteten die diesjährigen Tansaniabesucher von ihrer Reise im Oktober. In einem abwechselungsreihen Programm mit schönen Bildern und Schilderungen schilderten sie ihre Erlebnisse und Eindrücke und weckten bei vielen Besuchern die Lust auf mehr.

Adventsbasar 2014

Hier ein paar Bilder vom Adventsbasar 2014 (klicken auf die Bilder öffnet eine vergrößerte Darstellung mit Erläuterungen):

Es gibt auch ein Filmchen von der hörenswerten Aufführung der drei Freigerichter Alphornisten:

Besuchsgruppe der Kopernikusschule in Tansania

Oktober 2014: Die Schüler-Besuchsgruppe der Kopernikusschule ist aus Tansania zurück, aber unser Vorstandsmitglied Winfried Sommer bleibt noch bis Ende November in der Kishumundu Secondary School, z.B. führt er Wartungsarbeiten an der EDV-Ausstattung der Schule durch. Ein Bericht über die Erfahrungen der Reisegruppe finden Sie auf den Internetseiten der Kopernikusschule.

Aktueller Gruss aus Kishumundu

Anlässlich der Fertigstellung des neuen Wohngebäudes für Jungen an der Kishumundu Secondary School wurden HELFEN MACHT SCHULE die folgenden Bilder übermittelt (klicken Sie bitte auf ein Bild für eine vollständige, vergrößerte Ansicht):

Aufenthalt unseres Webmasters an der Kishumundu Secondary School

Im August war unser Vorstandsmitglied Dr. Michael Bauer in Tansania. Wie schon 2012 arbeitete er als freiwilliger Lehrer an der Kishumundu Secondary School. Neben gemeinsam mit tansanischen Kollegen erteilten Unterrichtsstunden in Chemie und Medienkunde und einer Exkursion in den Tarangire Nationalpark startete er an der Schule für HELFEN MACHT SCHULE ein Solarprojekt (mit eigener Homepage !) zum Ersatz von Kerosinlampen durch Solar-LED-Lampen von Villageboom (siehe Bilder). Wie bei seinen früheren Reisen hat er seine Erfahrungen und Beobachtungen in einen Reiseblog auf seiner privaten Internetseite beschrieben und bebildert.       

Bilder: Salome Mungure und Dr. Michael Bauer

Stand der Bauarbeiten in Tansania

 

Boy Dormatory im Juni 2014

Das Bild zeigt letzte Installationsarbeiten an der Wasserversorgung des Jungen-Schlafhauses (Juni 2014). Inzwischen ist das Haus fertiggestellt. Innenansichten siehe http://kishumundu.jimdo.com/accommodation und http://kishumundu.jimdo.com/latest-news .

 

Bild: Salome Mungure

Jahreshauptversammlung 2014

Am 26. März fand die Jahreshauptversammlung des Vereins statt. Der erste Vorsitzende gab einen Bericht über die Aktivitäten des Vereins ab und dankte den Spendern und Aktiven des Vereins für ihren Einsatz.

 

Während der folgenden Aussprache zum Bericht des Vorsitzenden Hr. Wissel fragte der Vertreter des Gelnhäuser Tageblatts, ob es sich bei unseren Hilfsprojekten nicht lediglich „um einen Tropfen auf den heißen Stein“ handele.
Die Vorstandsmitglieder Herr Kessler und Herr Sommer antworteten hierauf, "dass die begrenzten Finanzmittel des Vereins natürlich nicht ausreichen, um großflächig für eine Verbesserung der Bildungs‐ und Ausbildungssituation in dieser Region zu sorgen. Das sei auch nicht der Anspruch unseres Vereins. Vielmehr gehe es darum, regional eng begrenzt Jugendlichen Bildungschancen zu eröffnen oder – sofern vorhanden – zu verbessern.
Persönliche Hilfe durch Schulgeldzahlungen für bedürftige leistungsfähige Schüler einerseits und
strukturelle Hilfe für unsere beiden Partnerschulen (Kishumundu Secondary School und Vocational Training Centre Moshi) durch Unterstützung bei Baumaßnahmen und bei der Beschaffung von Lehrmitteln andererseits sollen den Schulen mittelfristig helfen, unabhängig von fremder Unterstützung zu werden. Insbesondere der Schaffung von Schlafräumen komme dabei besondere Bedeutung bei, um konkurrenzfähig zu sein. Die Chance für Schüler, erfolgreich an den zentralen Abschlussprüfungen teilzunehmen und damit einen Mittleren Abschluss zu erwerben, sei für „Internatsschüler“ ungleich höher, da die Schulen im Gegensatz zu den meisten Familienunterkünften über Licht verfügten, die in den Abendstunden ein Lernen und Vorbereiten auf Prüfungen ermöglichten. Zudem entfalle der zumeist lange Fußweg hin zur Schule und zurück nach Hause. Deshalb seien im letzten Haushaltsjahr auch erhebliche Mittel für die Schaffung von Schlafplätzen bereitgestellt worden. Alleine die Tatsache, dass einer nicht unerheblichen Anzahl von Schülern der Region die Chance gegeben wurde, eine schulische oder berufliche Ausbildung in einer sicheren Umgebung und mit regelmäßigen warmen Mahlzeiten zu erhalten, sei es bereits wert, sich zu engagieren" (wörtlicher Auszug aus dem Protokoll des Schriftführers Hr. Sommer).

 

Nach dem Kassenbericht des Kassenführers und dem Prüfungsbericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand durch die anwesenden Mitglieder entlastet.

Satzungsgemäß wurde der Vorstand neu gewählt. Zum ersten Vorsitzenden wurde wieder Reinhold Wissel, zur 2. Vorsitzenden Silke Pohlede gewählt. Kassenführer wurde erneut Johannes Schilling und neuer Schriftführer Winfried Sommer. Als Beisitzer im Vorstand wurden jeweils Werner Kessler, Michael Link,      Dr. Manuel Groth und Dr. Michael Bauer vorgeschlagen und gewählt.

 

 

Neuigkeiten aus Kishumundu (März und April 2014)

1.) Ergebnisse der Abschlussprüfungen 2013

Die Schüler der Form IV der Kishumundu Secondary School haben sich sehr gut geschlagen. Bis auf eine Schülerin, die aufgrund gesundheitlicher Probleme häufig nicht am Unterricht teilnehmen konnte, haben alle anderen 43 Schüler ihre Abschlussprüfung bestanden. Die Ergebnisse sind sehr erfreulich, denn sie brachten die Schule unter die TOP 10 % der Schulen Tanzanias. Die Schule nimmt nun Platz 307 im landesweiten Ranking von 3256 Schulen ein. Originalergebnisse

 

2.) Baufortschritte beim Jungenhaus (März und April 2014)

Die folgenden freundlicherweise von Fr. Salome Mungure mittels Email übermittelten Bilder zeigen die Fortschritte bei der Errichtung der neuen Jungenunterkunft.

2013

Jahresrundbrief 2013

Im HELFEN MACHT SCHULE Jahresrundbrief 2013 finden Sie u.a. einen Bericht über die Aktivitäten und Erfahrungen unserer zwei diesjährigen tansanischen Gäste bei ihrem Deutschlandaufenthalt, Berichte der Erwachsenen-Besuchsgruppe vom Sommer 2013, sowie Beobachtungen und Schlußfolgerungen vom Herbstbesuch unserer Vorstandsmitglieder bezüglich der Entwicklung unserer Partnerschulen in Tansania. Hier der Download:

Jahresrundbrief 2013
Der Jahresrundbrief 2013 gibt eine rückblickende Zusammenfassung über die Ereignisse im Verein Helfen macht Schule und seinen tansanischen Partnerschulen.
jahresrundbrief 2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

 

 

Verkaufsstand auf dem Freigerichter Weihnachtsmarkt

Am HELFEN MACHT SCHULE-Stand im Freigerichter Rathaus konnte man während des Weihnachtsmarktes afrikanische Kunst, Produkte unserer Partnerschulen, Kaffee und den Afrikakalender 2014 kaufen.

Afrika-Kalender 2014 "Augenblicke" (Größe A2 quer) von HELFEN MACHT SCHULE

Der Kalender ist zu erhalten in der Buchhandlung "Das Buch" in Freigericht, im Sekretariat der Kopernikus-schule, bei der Gärtnerei Strutt in Rodenbach, oder Sie bestellen einen (zwei, ... ?) Kalender durch eine Email an Helfen-macht-Schule(at)gmx.de und lassen sich ihn zuschicken (dann zuzüglich 7,50 € Versand pro Paket).

 

 

 

 

 

Schülerprojekt über HELFEN MACHT SCHULE

Im folgenden Journal stellen zwei Schülerinnen der Kopernikuschule die Ergebnisse ihrer Recherchen über die Aktivtäten von HELFEN MACHT SCHULE dar. Hierfür wurden u.a. die beiden Vorsitzenden des Vereins, Hr. Wissel und Fr. Pohlede, und ein tansanischer Lehrer, Mr. Patrick Mbeshere Lyakurwa, interviewt.

 

Download des gesamten Journals!
Helfen macht Schule Projekt Schülerartik
Adobe Acrobat Dokument 7.1 MB

Adventsbasar 2013

In der Kopernikusschule fand wieder der alljährliche Adventsbasar zu Gunsten der Projekte von HELFEN MACHT SCHULE statt. HELFEN MACHT SCHULE sagt den Schülern, alle anderen Aktiven und den vielen Besuchern herzlich ASANTE (Kiswahili für Dankeschön).

 

Hier ein paar Bilder vom Ereignis (klicken auf die Bilder öffnet eine vergrößerte Darstellung):

Informationsfahrten durch HELFEN MACHT SCHULE-Mitglieder im Herbst 2013

Unsere Mitglieder W. Kessler und G. Benzing informierten sich im Oktober 2013 in Kishumundu über die Ergebnisse der Förderung und Fortschritte bei der Errichtung des Jungenhauses der Kishumundu Sec. School. Mit der Leitung der Schule wurden die Baufortführung und weitere Entwicklungsmöglichkeiten der Schule diskutiert.

Außerdem besuchte W. Sommer im November zum zweiten Mal in diesem Jahr die Schule und brachte u.a. ein aktuelles Bild des Jungenhauses mit. Außerdem war er bei der VTC-Abschlussfeier zugegen und hat die folgenden Bilder der stolzen Absolventen mitgebracht. Klicken auf die Bilder öffnet eine vergrößerte Darstellung.

 

 

 

Baufortschritte beim neuen Jungenhaus der Kishumundu Secondary School

Anfang Dezember 2013 hat es bereits ein Dach, ist verputzt und die Fensterrahmen sind eingebaut.

Bild: Winfried Sommer

 

 

 

 

Feierliche Überreichung des Abschlusszertifikates an Amani, einer von HELFEN MACHT SCHULE geförderten Waise.
Bild: Winfried Sommer

 

 

 

 

Abschlusszertifikat eines Schreiners vom VTC.
Bild: Winfried Sommer

 

 

 

 

Abschlussklasse 2013 am VTC.

Bild: Winfried Sommer

Zahngold schafft Bildungschancen

 

 

 

Seit einiger Zeit unterstützen mehrere lokale Zahnärzte und ihre Patienten HELFEN MACHT SCHULE auf besondere Art. Klicken auf die Bilder öffnet eine vergrößerte Darstellung.

 

 

 

Bei medizinsch notwendig gewordener Erneuerung von Goldbrücken spenden sie entferntes Alt-Zahngold an HELFEN MACHT SCHULE.

So schafft altes Zahngold Bildungschancen!

 

 

Informationsabend der Tansaniafahrer am 27.9.2013

Der diesjährige öffentliche Tansaniaabend von HELFEN MACHT SCHULE fand am Freitag den 27.9. in der Kopernikusschule Freigericht statt. Unsere tansanischen Gäste Frank Kiwara und Patrick Mbeshere Lyakurwa berichteten über ihr Land und ihre Eindrücke von Deutschland. Außerdem schilderten einige der diesjährigen erwachsenen Tansaniafahrer von HELFEN MACHT SCHULE ihre Eindrücke und Beobachtungen. Klicken auf die Bilder öffnet eine vergrößerte, vollständige Darstellung.

Bilder der Präsentation von Fr. Schmeckthal
Gegensätze Tanzania 2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Bilder vom Jahrestreffen im August 2013

Ein fester Bestandteil des Vereinslebens ist das jährliche Treffen der Tansaniafahrer und HMS-Mitglieder zum Grillen am Ende der hessischen Sommerferien. Fahren Sie mit der Maus über ein Bild für eine Erläuterung. Klicken auf das Bild startet eine vergrößerte Ansicht.

Reisebericht in Bildern von unseren Tansania-Besuchern (Juli 2013)

Fahren Sie mit der Maus über ein Bild für eine Erläuterung. Klicken auf das Bild startet eine vergrößerte Ansicht.

 

Weitere Bilder und eine ausführlichere "Reisebeschreibung" gibt es im Moshi-Blog 2013 von Dr. Michael Bauer.

 

Hier noch ein musikalischer Eindruck vom privaten Empfang der Gruppe bei James Kiwara, dem Schulleiter der Kishumundu Secondary School, und seiner Rachel (die Frau im roten Kleid, die nach einer Weile mitmacht!).

 

 

Beim offiziellen Empfang an der Kishumundu Secondary School wurde uns zu Ehren u.a. die tansanische Nationalhymne und die Schulhymne gesungen.

 

Aktuelle Bilder der Baustelle des Jungenhauses

 

 

 

Das Jungenhaus im Dezember 2013.

Es hat bereits ein Dach, ist verputzt und die Fensterrahmen sind eingebaut.

 

 

 

 

Ende August 2013 stehen bereits die Wände und die Betonierung der Decke kann vorbereitet werden.

 

 

 

Es geht zügig vorwärts! Am 11. August 2013 ist der Boden bereits fertig und die Tragpfeiler für das Dach stehen bereits. Von den Wänden wurde jeweils eine erste Lage Steine gemauert, so dass die Raumaufteilung erkennbar ist. Hier einer der Sanitärräume.

 

 

 

Am 26. Juli 2013 wurde das Fundament betoniert.

 

 

 

Die HELFEN MACHT SCHULE-Besuchergruppe besichtigt bei ihrem Besuch Mitte Juli 2013 mit dem Schulleiter James Kiwara und einigen Lehrern die Fortschritte der Bauarbeiten am Jungenhaus.

 

 

 

 

Aktueller Stand der Bauarbeiten am Jungenhaus am 8. Juli 2013.

 

 

 

Aktueller Baufortschritt bei der Jungenunterkunft: Im Juni wird Beton für die Erstellung der Fundamente hergestellt ...

 

 

 

 

 

... und in die vorbereitete Ausschachtung gegossen.

Aktuelle Ereignisse an der Kishumundu Secondary School (April und Juni 2013)

April 2013: Aktuelle von Frank Sanka (IT-Lehrer der Kishumundu Sec. School) mittels Email geschickte Bilder dokumentieren, dass die Bauarbeiten für die Jungenunterkunft begonnen haben. Sie zeigen außerdem zwei besondere Ereignisse aus dem Schulalltag: einen sportlichen Wettkampf mit anderen Secondary Schools aus dem Urugebiet und gemeinschaftliche Arbeit der Schüler auf den Schulfeldern.

 

Wir möchten hier auf einen lesenswerten Eintrag von Sosthenes Francis Materu auf der Gästebuchseite der Kishumundu Secondary School aufmerksam machen: Eintrag #12 auf  http://kishumundu.jimdo.com/guestbook/ (Englisch, deutsche Übersetzung im folgenden Download). Sosthenes war von 1997-2000 Schüler der Kishumundu Secondary School und wurde aus Deutschland finanziell unterstützt.

 

Hier der Download einer deutschen Übersetzung.
Sosthenes Gästebucheintrag deutsch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.5 KB

Fahren Sie mit der Maus über ein Bild für eine Erläuterung. Klicken auf das Bild startet eine vergrößerte Ansicht.

Neustart unserer Internetseiten

Im Januar 2013 beauftragte der Vorstand von Helfen macht Schule Hr. Dr. Michael Bauer mit der Internetpräsentation unseres Vereins und seiner Aktivitäten. Dr. Bauer erstellte völlig neue Seiten mit dem Baukastensystem der Plattform JIMDO.COM .

Ab Juli 2012

 

Jahresrundbrief 2012

Im HELFEN MACHT SCHULE Jahresrundbrief 2012 finden Sie u.a. einen Bericht der Teilnehmer der Besuchsreise im Herbst 2012 zu unseren Partnerschulen in Tansania. Auch das 10-jährige Jubiläum unseres Vereins und die Entwicklungsfortschritte unserer Partnerschulen wird gewürdigt bzw. beschrieben. Hier der Download:

 

Jahresrundbrief 2012: ein Bericht über die HELFEN MACHT SCHULE Ereignisse des Jahres
Jahresrundbrief2012END.pdf
Adobe Acrobat Dokument 206.8 KB

 

Adventsbasar im November 2012

Im November 2012 fand in der Kopernikusschule wieder der alljährliche Adventsbasar zu Gunsten der Projekte von HELFEN MACHT SCHULE statt. Dort wurde auch der druckfrisch angelieferte, von Winfried Sommer wieder brilliant gestaltete neue Afrikakalender 2013 zum Verkauf angeboten.

 

Hier ein paar Bilder vom Ereignis:

Fahren sie mit der Maus über ein Bild für eine Erläuterung. Klicken auf ein Bild startet eine vergrößerte Ansicht.

 

 

Deutscher Schülerbesuch in Tansania im Herbst 2012

Im Herbst 2012 war wieder eine deutsche Schülergruppe mit ihren Begleitlehrern in Tansania. Die Schüler und Lehrer unterrichteten Interessierte am 13.12.2012 beim Tansaniaabend in der Kopernikusschule über ihre Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen. Ein schriftlicher Bericht ist im Jahresrundbrief weiter oben enthalten. Hier ein paar Bilder von den gemeinsamen Aktivitäten der Schüler und Lehrer:

 

Klicken auf ein Bild startet eine vergrößerte Ansicht.

Moshi-Blog: ein Bericht von der Freiwilligenarbeit eines deutschen Lehrers an der Kishumundu Secondary School in den Sommerferien 2012

Im Juli und August 2012 war Dr. Michael Bauer (Lehrer für Naturwissenschaften) von der Kopernikusschule Freigericht für fünf Wochen als Freiwilliger an der Kishumundu Secondary School. Über seine Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen hat er auf seiner privaten Homepage gebloggt. LINK zum Tansania-Blog 2012 . Bitte scrollen sie auf der Seite nach unten bis zum Moshi-Blog Sommer 2012.

 

  • Bilder aus der Schule und Tansania (pictures) 2012:

  • Fahren sie mit der Maus über ein Bild für eine Erläuterung. Nach der Bildergalerie gibt es ein paar filmische Eindrücke aus der Schule, u.a. mit Gesängen. LINK: Livebilder der einzigen tansanischen Kilimanjaro-Webcam. Eine zweite Webcam steht in Kenia auf der Ostseite des Kilimandscharo.

An der Kishumundu Secondary School wird wieder gebaut. Das mit Unterstützung des Vereins Helfen macht Schule gebaute Mädchen-Wohngebäude (im Hintergrund) wurde zum Ferienende in der 2. Juliwoche bezogen. Es wird nun mit regionalen Geldern um zwei Anbauten erweitert. Der erste Anbau wird gerade gebaut. Die Armierungsarbeiten sind in Arbeit und in Kürze kann das Dach betoniert werden.

 

Weitere Bilder:

Kleine filmische Impressionen aus Tansania (movies)

Ereignisse vor Juli 2012

Tansaniafahrt 2010 – ein persönlicher Eindruck von Schülerinnen

Nachdem wir bereits im Jahr 2009 die Zusage für die Teilnahme an der Fahrt erhielten, stieg die Vorfreude mit jedem Tag und die immer näher rückende Fahrt war das einzige Gesprächsthema.
Am 29. September 2010 war es dann endlich soweit – der Start in ein unvergessliches Abenteuer.
Schon bei der Ankunft am Kilimanjaro Airport fiel uns die besondere Gastfreundlichkeit und Herzlichkeit der Einheimischen auf, die sich im Laufe der Reise immer wieder bestätigte. Denn die Menschen in Tansania sind trotz teilweise extremer Armut und schwierigen Lebensverhältnissen immer freundlich, herzlich und offen.
Erfahrungen, wie Besuche bei Aidsfamilien, haben uns einerseits schwer schockiert, getroffen und nachdenklich gemacht, andererseits aber auch beeindruckt. Die betroffenen Familien machten auf uns den Eindruck, trotz schwerer Schicksale, dennoch ihre Lebensfreude nicht zu verlieren. Wir  fühlten uns anfangs oft unwohl, da es neue und befremdliche Situationen für uns waren, doch die Menschen vermittelten uns das Gefühl willkommen zu sein und redeten offen mit uns über ihre Probleme, was für uns den Umgang mit ihnen erleichterte und wirklich fast freundschaftlich machte.
Auch der Kontakt zu Gleichaltrigen in unseren Partnerschulen Kishumundu Secondary School und Nsoo Secondary School bereitete uns viel Freude und zeigte uns, dass es trotz kultureller und finanzieller Unterschiede doch viele Gemeinsamkeiten gibt. Körperkontakt, wie zum Beispiel Händchenhalten (auch zwischen Jungs), gegenseitiges Haare-Flechten usw. wurden uns als etwas völlig Normales und Wichtiges vermittelt, was wir bald nicht nur nicht als unangenehm, sondern als wirklich schön empfanden.
Ein anderer wichtiger Teil, der auf einer Tansaniafahrt nicht fehlen darf, sind natürlich die Besuche der berühmten Nationalparks, wie zum Beispiel des Ngorongoro-Kraters. Beeindruckende Natur und Tiere, die man sonst höchstens im Zoo sieht, verschlugen uns die Sprache. 4 Tage zusammen in einem Jeep brachten uns nicht nur tausende von Fotos, sondern auch unvergessliche Momente.
Auch die persönlichen Grenzerfahrungen, wie zum Beispiel nur kaltes Wasser zum Duschen, kein Fernseher und täglich nur 3 feste Mahlzeiten, ohne zwischendurch mal eben an den Kühlschrank zu gehen, machten uns klar, dass wir in Deutschland einen sehr hohen Lebensstandard haben, den wir nun umso mehr schätzen.  Dennoch lernten wir auf dieser Reise, dass es möglich ist, auch mit wesentlich weniger auszukommen und vor allem glücklich zu sein.

Alles in allem sind wir dankbar für alle Erfahrungen, die wir machen durften. Es war wichtig, dass wir nicht nur die schönen Seiten Tansanias kennengelernt haben, sondern auch die eher weniger schönen Seiten des Landes. Wir waren also nicht nur Touristen, die das Land oberflächlich betrachteten, sondern sind tief in die Kultur und in das alltägliche Leben eingetaucht. So haben wir ein „Rundum-Paket“ von Tansania erhalten, was die Reise unvergesslich machte. Noch heute schwelgen wir in Erinnerungen und haben uns fest vorgenommen, eine Reise nach Tansania zu wiederholen.

 

Von Pauline Hofmann und Katharina Ruf (im Jahr 2010 Schülerinnen der Kopernikusschule Freigericht)


Vom Besuch deutscher Schüler und Lehrer im Jahr 2010 in Tansania gibt es außerdem sehenswerte Videos.


Kishumundu Secondary School:

 

Vocational Training Centre (VTC) Moshi:

Vereinsgründung 2002

Seine Ursprünge hat unser Verein in der Arbeitsgruppe „Dritte Welt und Schule“ der Kopernikusschule Freigericht. Das Bemühen, die Mitglieder der Schulgemeinde für die entwicklungspolitische Arbeit zu interessieren, mündete schließlich in der Gründung des gemeinnützigen Vereins „Helfen macht Schule“ am 21. März 2002. Der erste Vorstand des Vereins wurde am 11.4.2002 gewählt. Zum ersten Vorsitzenden wurde Reinhold Wissel, zum 2. Vorsitzenden Herr Werner Kessler gewählt. Ihnen zur Seite standen die Schriftführerin Beate Reiter und der Kassierer Hr. Heiko Erbs.

 

 

Gründungsmitglieder von HELFEN MACHT SCHULE

Vordere Reihe von links:

Frau Dörr, Frau Jost, Herr Kessler, Herr Wissel,
hintere Reihe von links:

Herr Hensel, Herr Link, Herr Larsen, Herr Groth, Herr Sommer, Frau Reiter.

 

 

Sie möchten uns gerne kontaktieren oder etwas mitteilen? Unsere Kontakt- und Gästebuch-Seiten steht ihnen hierfür gerne zur Verfügung!

 

 

HELFEN MACHT SCHULE e.V. Spendenkonto-IBAN: DE60506616390001842765 ; BIC: GENODEF1LSR

 

HELFEN MACHT SCHULE- Kanal bei YOUTUBE

 

 

Welcome!

You are on the internet pages of HELFEN MACHT SCHULE.

We are a german NGO that supports african schools,

mainly in the Kilimanjaro area of Tanzania. Although the main pages are in german - the presented pictures and movies don´t need any language!

 

Klick on the following link to be transfered to our ENGLISH PAGES. New activities are reported on our Latest News english subpage.

 

Information about the supported schools is available in English at

http://kishumundu.jimdo.com and http://www.lamennaisvtc.com/ (VTC). A second (older) VTC page are found at http://lamennaisvtc.wordpress.com .

Goal of our Support to Tanzanian Schools and Students:

... and each year thereafter,  again and again. Picture courtesy of S. Mungure.

SOLARLAMPS PROJECT

At both schools we run a solar project to substitute harmful kerosene lamps by solar lamps. Visit http://kishumundu1.jimdo.com for more information.

 

If you like to receive further information about our activities please don´t hesitate to Contact

us.

 

Share this page with friends